bio


Isabel Lerchmüller (*1979)

lebt in Bern und arbeitet als freischaffende Musikerin, Querflötenlehrerin und Konzept-Entwicklerin. Sie spielt neben der regulären Querflöte auch die Alt- und Bassquerflöte sowie verschiedene japanische Shakuhachi-Flöten.

Lehrdiplom (Querflöte) an der Hochschule der Künste Bern bei Christian Studler, Konzertdiplom (Improvisation) an der Musikakademie Basel bei Walter Fähndrich. Unterricht bei dem Jazzflötisten Manuel Jaggi und Meisterkurse bei Matthias Ziegler, Pierre-Yves Artaud, Carsten Eckert, Urs Leimgruber u.a.

Zweitausbildung in Zug zur dipl. Bewegungs- und Tanztherapeutin. 2011-2013 als Bewegungstherapeutin in den Psychiatrischen Diensten der Solothurner Spitäler tätig.

Weiterbildung  Shakuhachi (japanische Flöte) bei Ueli Fuyûru Derendinger und konstante Auseinandersetzung mit der Japanischen Kultur. 2012, 2013 und 2015 längere Aufenthalte in Japan.

Isabel tritt hauptsächlich im Flöten-Harfen-Duo halbvier und im Geschwister-Duo Shakulimba  auf, sowie als Solokünstlerin und Kammermusikerin in spartenübergreifenden Produktionen. Regelmässige Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden aus den Sparten Tanz und Bildende Kunst. Mit dem von ihr gegründeten Kollektiv rueckenlage erforscht Isabel neue Wege des Konzerterlebens für liegendes Publikum.

Leitung verschiedener workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene in den Bereichen Musik und Bewegung.

Isabel ist Flötistin bei OPUS Bern - Orchester Professioneller Unabhängiger Symphoniker.


© 2017 by isabellerchmueller.ch